Angeschwemmter Tierkadaver in Wasserburg durch THW Lindau geborgen

Das THW-Lindau wurde am Freitag den 12.09.2008 um ca. 16.00 Uhr auf Anforderung der Gemeinde Wasserburg alarmiert, um einen Tierkadaver im Bereich Wasserburger Bucht / Wasserburger Hafen zu bergen.

Der Kadaver -vermutlich ein Jungkalb- welches wahrscheinlich durch die starken Regenfälle über einen der Zuflüsse in den See gekommen ist, wurde durch zwei THW-Taucher in Vollgummianzügen, an eine vom Ufer aus mit einer Lagermulde erreichbare Stelle, gebracht. Die Lagermulde wurde mittels Kranwagen verladen und dann zur Zwischenlagerung in die Kläranlage Lindau transportiert Dort wird der Kadaver am Montag einer fachgerechten Entsorgung zugeführt.

Das THW war bei diesem doch eher unangenehmen Einsatz mit 13 Mann und drei Fahrzeugen vor Ort.

Der Einsatz war gegen 17.30 Uhr abgearbeitet. Im Anschluss wurden die Gerätschaften gesäubert, desinfiziert und gut gelüftet !!!