Einsatzbericht 2003

Sportfischer vermisst  (aus Lindauer Zeitung vom 9. Oktober 2003)
FUSSACH (sz) - Erfolglos ist bisher die Suche nach einem 61-jährigen Sportfischer aus dem Raum Bregenz verlaufen. Ein Berufsfischer hatte am Montag gegen 17 Uhr im zu Fußach gehörenden Gebiet des Bodensees eine gekenterte Fischergondel gefunden. Die Recherchen der Seegendarmerie Hard ergaben, dass der Bootseigner, ein 61-jähriger Sportfischer, allein auf den See hinausgefahren war. Da auf Grund der Schlechtwetterlage und der Auffindesituation des Bootes die Vermutung nahe lag, dass der 61-Jährige während der Fahrt über Bord gegangen war, wurde eine Vermisstensuche eingeleitet, die mit Einbruch der Dunkelheit unterbrochen werden musste. Gestern wurde in den Morgenstunden die Suche unter Beteiligung der Wasserwacht und des THW Lindau, der Polizeiinspektion und der Wasserschutzpolizei Lindau sowie eines Polizeihubschraubers auch auf deutscher Seite fortgesetzt. Wegen Starkwinds musste sie allerdings am frühen Nachmittag abgebrochen werden.

(Stand: 08.10.2003 00:47)

Hobbyfischer tot aufgefunden  (aus Lindauer Zeitung vom 29. Oktober 2003)
Ein 61 Jahre alter Hobbyfischer aus Höchst, der seit 6. Oktober auf dem Bodensee vermisst wurde, ist rund vier Kilometer vor dem Ufer der Schweizer Gemeinde Thal tot treibend auf der Wasseroberfläche des Bodensees aufgefunden worden. Wie die Obduktion im gerichtsmedizinischen Institut St. Gallen ergab, ist der Mann durch Ertrinken gestorben. Fremdverschulden ist auszuschließen.