Einsatzbericht 2015

Fahrgastschiff gerät in Seenot

09.09.2015

Ein mit 60 Personen besetzte Ausflugsschiff, das nach Grundberührung Leck geschlagen und manövrierunfähig war, trieb manövrierunfähig auf dem Bodensee. Wasser drang in den Maschinenraum ein und das Schiff drohte zu sinken.

Ein in der nähe befindliches Passagierschiff der „Bodensee-Schiffsbetriebe“ konnte alle Gäste unverletzt an Bord nehmen.

Auf dem See wurde Großalarm ausgerufen.

Die Feuerwehr Lindau konnte das Leck verschließen. Taucher des THW-Lindau untersuchten mit einem Videoaufzeichnungsgerät mit Direktübertragung an Bord des THW Bootes die Schadensstelle unter Wasser. Nachdem kein Wasser mehr in den Havaristen eindrang wurde das Ausflugsschiff in eine Werft nach Fußach abgeschleppt.