Einsatzbericht 2013

Ölschadensbekämpfung

Am 25.07.2013 gegen 18 Uhr, wurde die Feuerwehr Wasserburg zu einem Öleinsatz "Am Torggel" in Wasserburg alarmiert. Ein Kunststoff-Heizöltank im Keller eines Einfamilienhauses war kurz nach der Befüllung gerissen und begann auszulaufen. Etwa 100 Liter waren bereits ausgetreten und erste Verschmutzungen an der Gebäudesubstanz waren bereits erkennbar. Als Erstmaßnahme wurde durch die Feuerwehr Wasserburg das Leck provisorisch abgedichtet so das die austretende Menge sich verringerte, des Weiteren wurde Ölbinder eingebracht um die weitere Ausbreitung zu verhindern. Gleichzeitig ließ der Einsatzleiter der Feuerwehr das THW Lindau nachalarmieren. Für derartige Einsätze besitzt das THW Lindau Umfüllpumpen, die es ermöglichen auch größere Mengen Mineralöl zeitnah umzupumpen.

Um eine weitere Verschmutzung des Hauses und damit eine Vergrößerung des Schadens zu verhindern wurde sehr sorgfältig gearbeitet, u.a. wurde zum Schutz des nach oben offenen Treppenhauses und der Wohnung ein sogenannter Rauchvorhang angebracht, der normalerweise zum abschirmen von Rauchgasen bei Zimmerbränden dient. In diesem Fall hat er, zweckentfremdet, den Staub beim ausbringen des Ölbindemittels zurück gehalten. Die arbeiten mussten teilweise unter Atemschutz durchgeführt werden.

In Teamwork zwischen Feuerwehr Wasserburg und THW Lindau wurde der verbliebene Inhalt des Tanks, ca. 3.000 Liter Heizöl in bereitgestellte Auffangfässer umgefüllt. Der Öltank im Keller wurde gesichert, verschmutzter Ölbinder beseitigt, und weiteres Ölbindemittel eingebracht um ein eventuelles nachlaufen geringer Restmengen zu vermeiden.

Nach über 3 Stunden konnte die Einsatzstelle an die Bewohner übergeben werden die sich nun um eine Reparatur und fachgerechte Entsorgung der verschmutzten Dinge kümmern müssen.

Durch die zügige und zielorientierte Zusammenarbeit der beteiligten Helfer konnte ein weiteres Austreten des Heizöls, und eine Verschmutzung des Grundwassers verhindert werden.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Wasserburg mit 2 Fahrzeugen und 10 Mann sowie das THW Lindau  mit 4 Fahrzeugen und 15 Mann.

Christian Schorer
Feuerwehr Wasserburg