Einsatzbericht 2013

Feuerwehr birgt leckgeschlagenes Boot (Quelle: SZON)
Nonnenhorn (lz) - Im Nonnenhorner Hafen hat sich am Montagabend durch heftigen Wind ein größeres Motorboot vom Liegeplatz losgerissen. Das Boot schlug gegen die Uferanlagen und war im Rumpfbereich so stark beschädigt, dass Wasser eindringen konnte. Schwimmer der Wasserwacht Nonnenhorn befestigten zunächst Leinen an dem Boot, um es zu stabilisieren. Anschließend pumpte die Feuerwehr Nonnenhorn das Wasser aus dem Boot. Mit einem hinzugezogenen Fachberater des Technischen Hilfswerks (THW) stimmten die Einsatzkräfte die weitere Vorgehensweise ab. Das Boot in einen Werfthafen abzuschleppen kam nicht infrage, da es zu sehr beschädigt war, heißt es in einer Mitteilung. Deshalb musste das Boot aus dem Wasser und auf einen Trailer eines Bootsservice geladen werden. Das Boot ist am Rumpf beschädigt. Die Feuerwehr Nonnenhorn war mit zwei Fahrzeugen und 14 Mann vor Ort – dazu kommen die Einsatzkräfte der Wasserwacht Nonnenhorn, ein Fachberater des THW und die Polizei, teilt die Feuerwehr Nonnenhorn mit.