Einsatzbericht 2013

Motorboot gesunken (Quelle: SZON)
Feuerwehr und THW bergen Boot aus dem Kleinen See
Ein im Kleinen See gesunkenes Motorboot haben Feuerwehr und THW am Dienstag aus dem Wasser gehoben.
Ein im Kleinen See gesunkenes Motorboot haben Feuerwehr und THW am Dienstag aus dem Wasser gehoben. (Foto: Christian Flemming)

Lindau / dik Sechs Stunden lang waren 20 Retter der Lindauer Feuerwehr und etwa ein Dutzend Helfer der Technischen Hilfswerks am Dienstag beschäftigt, um ein gesunkenes Motorboot aus dem Kleinen See zu heben. Auch die Wasserschuitzpolizei war vor Ort. Der Alarm kam um kurz nach 8 Uhr. Die Feuerwehr errichtete eine Ölsperre, um weiteres Ausbreiten des ausgelaufenen Treibstoffs zu verhindern.

Dann begann mit Hilfe von Tauchern des THW das aufwendige Herausheben des Bootes. Die Taucher befestigten Hebesäcke an dem Boot, während die Feuerwehr Wasser aus dem Schiffskörper pumpte. Schließlich schleppte die Feuerwehr das aufgetauchte Boot an die Slipanlage, wo eine Fachfirma es aufnahm und gegen 14 Uhr abtransportierte. Warum das Boot untergegangen ist, konnte am Dienstag niemand sagen.

(Erschienen: 23.07.2013 15:55)


             
Fotos: THW Lindau